Schallplatten digitalisieren

Sie möchten Ihre Langspielplattensammlung auf CD oder als MP3-Dateien haben? Dann sind Sie hier genau an der richtigen Stelle. Denn auf save-your-music.de erfahren Sie, wie es funktioniert!

  • Störgeräusche wie Knistern und Knacken entfernen
  • Digitalisieren auf CD oder als MP3
  • Alle Lieder sind später einzeln verfügbar
  • Hilreiche Tipps zu Technik und Software

Ich brauch jemanden um tagelang gut unterhalten zu werden
hab keine Lust auf Smalltalk nur um jemand kennenzulernen
Ich brauch eine die mich, auch wenn ich nur zuhör, versteht
Sich nur um mich dreht, so um die 33 wenn's geht
Single, Die Fantastischen Vier

Das brauchen Sie zum Schallplatten digitalisieren

Unser Leben ist heute voll digital: Ob Filme, Fotos oder Musik – alles ist mit wenigen Mausklicks oder Fingertipps sofort verfügbar.
Da passen analoge Tonträger wie Schallplatten kaum mehr rein. Lassen wir aber den verträumten Blick auf die Vergangenheit mal außen vor, ist die Bedienung eines Plattenspielers inklusive Auflegen der Schallplatte einfach nur umständlich. Dazu kommt der nötige Platz, den die Schallplatten und der Plattenspieler nun mal in Anspruch nehmen.
Allein darum ist es schon sinnvoll, Ihre alten Schallplatten zu digitalisieren. Sie werden Ihre Musik nicht nur leichter, schneller und gezielter hören können – sondern auch wieder öfter!

Für eine erfolgreiche Digitalisierung sind drei wichtige Punkte zu erfüllen, ohne die es leider nicht geht.

1. Sie müssen Zeit mitbringen

Eine normales Musikalbum auf Schallplatte hat eine ungefähre Spieldauer von 40-50 Minuten. Diese Zeit müssen Sie auf jeden Fall für die Aufnahme einplanen, denn die erfolgt in Echtzeit. Kein Problem, denn in der Zeit lassen sich auch wunderbar andere Dinge tun. Es muss nur zwischendurch die Schallplatte umgedreht werden.
Die Schallplatte einfach durchlaufen lassen, funktioniert natürlich nur wenn diese keine Sprünge hat in denen sich die Nadel des Plattenspielers in einer Endlosschleife fängt.

Sie benötigen also Zeit für die Aufnahme, ok. Ist die Aufnahme der LP auf den Computer erledigt, beginnt das Nachbearbeiten. Denn auf Ihrem Computer befindet sich jetzt ein großes Stück Audiomaterial, das jetzt in Form gebracht werden möchte. Es geht also an die Nachbearbeitung des aufgenommenen Audiomaterials. Je nach Zustand der Schallplatte und dem Umfang der Nachbearbeitung fällt der Zeitaufwand hier mal mehr oder weniger hoch aus.
Mit etwas Übung kommen Sie für die Übertragung von einer Schallplatte in das MP3-Format aber mit ca. 60 Minuten hin.

2. Der Plattenspieler

Für die Aufnahme wird natürlich ein Plattenspieler benötigt (logisch). Dazu natürlich auch ein Computer. Hier spielt es keine Rolle ob es ein Notebook oder ein Desktop-PC ist, Hauptsache die Soundkarte bietet eine gute Aufnahmequalität und der Festplattenspeicher bietet noch ausreichende Kapazität.

Wenn Ihr alter Plattenspieler noch funktioniert, können Sie diesen problemlos verwenden. Benötigen Sie erst ein neues Modell, hilft Ihnen bestimmt unsere Rubrik Hardware weiter. Dort erhalten Sie Tipps zum Kauf eines Plattenspielers und ein paar Produktempfehlungen.
Aber auch die im Rechner verbaute Soundkarte spielt eine wichtige Rolle, auch wenn die Qualität der intern verbauten Lösungen heute durchweg in Ordnung geht.

3. Software zum Schallplatten digitalisieren

Software für das Bearbeiten von Audiomaterial gibt es viele. Die bekannteste kostenlose Lösung ist Audacity. Die Freeware bietet viele Funktionen, ist aber in der Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig. Nicht mehr kostenlos, aber dafür umso komfortabler ist das Music Cleaning Lab des deutschen Softwareherstellers Magix. Dieses Programm ist darauf spezialisiert, alte Tonträger zu digitalisieren und bietet umfangreiche Möglichkeiten der Bearbeitung des Audiomaterials, zur Entfernung von Störgeräuschen und dem Export Ihrer aufgenommenen Musik.

Dabei muss es nicht die aktuelle Version sein. Auch mit älteren lassen sich nach wie vor gute Ergebnisse erzielen.

Dann kann‘s ja losgehen

Wenn diese drei Anforderungen erfüllt sind, können Sie eigentlich mit der Digitalisierung Ihrer Schallplatten loslegen. Wenn Sie völlig neu auf diesem Gebiet sind, hilft Ihnen der Assistent auf unserer Startseite weiter. Wählen Sie dort einfach Ihre derzeitige Ausgangssituation aus und erfahren Sie mehr.

War das hilfreich? Dann teile es doch:

WhatsApp
Google+