Entscheidungshilfe: Digitalisieren als CD oder MP3?

Achtung, jetzt kommt ein Nostalgierückfall. Zum Musik hören wurde die Schallplatte aus dem Cover genommen, auf den Schallplattenspieler aufgelegt, gestartet und es war klar: Das wird jetzt gehört.
Mit der CD änderte sich das nur wenig, aber die einzelnen Musiktitel auf einer CD waren viel bequemer auswählbar.
Komplett änderte sich das für Musikliebhaber, die mit Ihrer Musiksammlung auf MP3 umstiegen. Cover und Tonträger sind nicht mehr nötig, die Musik ist problemlos mit jedem Gerät abspielbar und reine Daten benötigen keinen Platz im Regal.

Aber möchten Sie das?

Die Haptik eines Tonträgers

Digitalisieren Sie Ihre Kassetten oder Schallplatten, bleibt zunächst nur eine digitale Version als Daten auf der Festplatte Ihres Computers. Spätestens an dieser Stelle müssen Sie sich entscheiden, ob Sie bei der komplett digitalen Lösung bleiben, oder doch die Haptik einer CD nicht missen möchten.
Natürlich lassen sich aus den vorhandenen Daten später immer noch CDs herstellen, aber zu einer CD gehört ja noch viel mehr. Klar, die Cd lässt sich auch in einem beschrifteten Papiertütchen im Schrank verstauen. Das geht aber auch deutlich schöner.

Cover scannen, CD-Hülle, CDs bedrucken

Richtige Liebhaber erschaffen aus den digitalisierten Schallplatten perfekte CDs. Das Plattencover wird eingescannt und so ausgedruckt, dass es in die CD-Hülle passt. Auch bei den CDs selber gibt es etliche Möglichkeiten.
Vom coolen CD-Rohling mit Schallplatten-Look auf der Oberfläche bis zum bedruckbaren Rohling bleiben dem ambitionierten Musikfreund viele Möglichkeiten.

MP3 – Flexibel, platzsparend, wiederverwendbar

Im Klang ist vom MP3 zur CD nur für extrem sensible Audioprofis ein Unterschied zu erkennen. Das digitale Musikformat bietet eben den Vorteil der Platzersparnis und der Mobilität. Aber MP3 kann noch viel mehr.
Die Qualität der Kompression lässt sich beim Umwandeln der Musik festlegen. Eine Orchesteraufnahme profitiert von einer geringeren Kompression, während bei Sprachaufnahmen auch eine höhere Kompression gewählt werden kann.
Mit den ID3-Tags lassen sich wichtige Informationen zum Song in der MP3-Datei speichern. Dazu gehören nicht nur Angaben zu Interpret und Titel. Auch Veröffentlichungsjahr, Musikgenre oder das Cover lassen sich mit abspeichern.

Cover von Schallplatten einscannen

Ob auf der CD oder als Grafik bei MP3-Dateien: Ein Cover ist nicht nur für die Optik gut, sondern hilft auch enorm bei der Wiedererkennung der Musik.
Aber wie lässt sich die großen Cover von Schallplatten in den Computer übertragen?

auna Plattenspieler USB-Anschluss
auna Plattenspieler USB-Anschluss
89,99 €
Versandkosten möglich
Denon DP-300F Vollautomatischer Plattenspieler
Denon DP-300F Vollautomatischer Plattenspieler
255,00 €
Versandkosten möglich
Lauson USB-Plattenspieler mit MP3 Aufnahme
Lauson USB-Plattenspieler mit MP3 Aufnahme
59,87 €
Versandkosten möglich

War das hilfreich? Dann teile es doch:

WhatsApp
Google+